Paul Sams hat Blizzard Entertainment verlassen

Paul Sams hat Blizzard Entertainment verlassen
Paul Sams hat Blizzard Entertainment verlassen
User Rating: 4.6 (1 votes)

Nachdem Chief Operating Officer Paul Sams nun bereits beinahe 20 für Blizzard Entertainment arbeitete und dort abwechselnd für alle Titel dieser Firma verantwortlich war, hat dieser Entwickler nun vor einigen Tagen offiziell angekündigt, dass er bereits seit April dieses Jahres nicht mehr für Blizzard arbeitet. In Zukunft wird Sams jetzt wohl als Chief Executive Officer bei den amerikanischen Entwicklern “Ready At Dawn Studios” (The Order: 1886) angestellt sein.

Der Weggang eines solch langjährigen Mitarbeiters von Blizzard stellt dabei die perfekte Grundlage für viele Leute dar, um über den aktuellen Stand der Firma, das angebliche Desinteresse der Spielerschaft und mögliche Probleme zwischen der Firmenleitung und dieses ehemaligen Mitarbeiters zu diskutieren. Um diesen Ideen und Theorien ein wenig entgegenzuwirken, hat sich Paul Sams gestern scheinbar selbst in den Foren von mmo-champion zu Wort gemeldet und dort einmal genau erklärt, warum er sich nach so vielen Jahren zu einer Trennung von Blizzard entschlossen hat.

Der Erklärung von Sams zufolge steht er auch jetzt noch zu 100% hinter dem Kurs von Blizzard und sein Weggang von dieser Firma hat in keinster Weise mit seinem eigenen Verhalten oder der Einstellung seiner ehemaligen Arbeitergeber zu tun. Die Trennung zwischen den Entwickler und Blizzard Entertainment basiert dabei auf rein familiären Gründen und einem bereits seit einigen Jahren mit der gesamten Familie geplanten Umzug nach Texas. Somit ist an den Theorien der “Untergangsverkünder” in den Foren und auf anderen Plattformen nicht wirklich etwas dran.

(Paul Sams hat über Twitter übrigens bestätigt, dass die Beiträge auf mmo-champion von ihm stammen.)

 

I am posting to clarify that I have immense loyalty to Blizzard, and it pains me to see my name associated with posts criticizing the company. I would never leave Blizzard unless I fully was confident the company was healthy and well poised for continued success. I have had the privilege of working at Blizzard for nearly 20 years, and Blizzard has given me everything I have in life and taught me everything I know about the video game industry. I even met my wife at Blizzard. Last year, we made the family decision to return to my wife’s home state of Texas. It’s as simple as that. I want to watch my boys play football, be near my daughter who attends University of Texas and enjoy the great city of Austin. Not only that, I want to be able to support the Denius-Sams Gaming Academy at UT more as well. My opportunity to work with my friends at Ready at Dawn is fortuitous and allows me to continue my work in the industry I love while living in the place I love with the people I love. Not many people get an opportunity to enjoy that trifecta in life. I feel blessed and am fully aware that Blizzard paved this road. The fact that I am proud and excited to now work at Ready at Dawn in no way diminishes my love and respect for my friends and colleagues at Blizzard.

 

Thanks for the good luck wishes. Just so you know, I can publicly tell you that I 100% support the direction of the company. Again, I left because our entire family wanted to live in my wife’s home state of Texas. We have had a home in Austin since 2005 and we spent a ton of time here. We have been planning to move to Austin permanently for years. Our boys wanted to play Texas “Friday Night Lights” football. If you know my family, we are football fanatics and the idea of this pushed our entire family’s “geek meter” to 11. There is truly nothing more to the story than what I said in my first post. Good night guys. I hope to see you on Battle.net.

 

2 Comments

  1. MIr sagt der Name Paul Sams ehrlich gesagt gar nichts.. :/

    aber seine Reaktion bzw. seine Statements sind nicht unwichtig, wi du ja selbst geschrieben hast, kann so ein weggang eines langjährigen und durchaus wichtigen Mannes schnell zu fehl-interpretationen führen… ob es natürlich so stimmt was er sagt sei wiederum dahin gestellt, aber warum sollte er lügen…

    Blizzard steht meiner Meinung nach nach wie vor gut da, auch wenn WoW vielleicht nicht mehr die Riesen Spielerschaft hinter sich stehen hat wie zu Glanzzeiten, es ist nach wie vor ein geniales Game (welches ich aber leider nicht mehr Spiele, da viele meiner bekannten aufgehört haben, und für mich Raids momentan aus zeitgründen nicht machbar sind, und dailys etc. is für mich “zu wenig”, um monatlich 13€ zu zahlen).

    und auch Diablo, Starcraft, Hearthstone und Heroes of the Storm sind sicherlich gute Genre-Vertreter. Blizzard ist nicht Perfekt, aber sie geben sich große Mühe bei ihren Spielen, und das spürt man auch (siehe die sidekicks oder Gimmicks am Rande der Spiele :))

    • warum sollte er lügen?
      Es gehört zum guten Ton bei einer Auflösung des Arbeitsverhältnis solche Floskeln runter zu beten . Wenn er jetzt nach Texas gezogen wäre um sich dort einen schönen Lebensabend zumachen , könnte man drann glauben . Aber er hat einen neunen Arbeitgeber und er verlässt eine Firma hinter deren Politik er zu 100% steht , nach 20 Jahren wohl mehr als nur ein gutes Gehalt und andere Vorteile hat , naja.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort