WoW Panel: Items, Klassenänderungen und Mehr

WoW Panel:  Items, Klassenänderungen und Mehr
WoW Panel: Items, Klassenänderungen und Mehr
User Rating: 4.5 (1 votes)

Auch wenn Warlords of Draenor bereits in der kommenden Woche offiziell erscheinen soll und es somit keine gewaltigen Neuigkeiten zu diesem Titel gibt, haben die Entwickler auf der aktuell laufenden Blizzcon vergangene Nacht selbstverständlich auch wieder ein eigenes Panel mit der Bezeichnung “Items, Class Changes, and More” zu World of Warcraft veranstaltet. Dabei haben die Mitarbeiter von Blizzard noch einmal viele bereits bekannte Informationen zu WoD zusammengefasst und einige Fragen der Spielerschaft beantwortet.

 

 

 

Klassen:

  • Mit den Klassenänderungen für WoD wollten die Entwickler die “Zahlen” und “Mechaniken” etwas vereinfachen, aber gleichzeitig noch dafür sorgen, dass die Helden mehr Spaß machen.
  • Die Entfernung von einigen Fähigkeiten macht das Spiel spaßiger.
  • Langweilige Fähigkeiten, die keinen Spaß machen, wurden entfernt. Folgende Punkte machen den Entwicklern zufolge keinen Spaß:
    • Unnötige Fähigkeiten machen keinen Spaß.
    • Fähigkeiten mit unlogischen Hintergrund (Fantasy) machen keinen Spaß.
    • Zu sehr von bestimmten Situationen abhänige Fähigkeiten machen keinen Spaß.
    • Zu Tode gebalancte machen keinen Spaß (Mortal Strike)
    • Fähigkeiten ohne visuelles Feedback machen keinen Spaß. (Blood Strike)
    • Unzuverlässige Effekte machen keinen Spaß.
    • Zu komplizierte Fähigkeiten machen keinen Spaß (Symbiose).
  • Spieler sollten keine externen Webseiten besuchen müssen, nur um zu begreifen, wie sie eine bestimmte Klasse spielen müssen.
  • Das alte Talentsystem wurde entfernt, um genau dieses Problem zu lösen. Allerdings gibt es noch mehr Arbeit in diesem Bereich zu erledigen.

 

 

 

 

 

 

Items:

  • Tier Tokens in WoD werden ähnlich wie die Marken der Zeitlosen Insel funktionieren. Dies soll es Spielern ermöglichen, diese Items auf Wunsch sofort anzulegen.
  • Waffenkunde, Trefferwertung und das Umschmieden wurden in WoD entfernt. Spieler müssen nun nicht mehr ihre komplette Ausrüstung verändern, nur weil sie einen neuen Gegenstand mit unpassenden Werten haben.
  • Verzauberungen und Sockelsteine sollten in WoD nicht mehr ganz so wichtig sein.
  • Caps und Breakpoints sollten nicht mehr vorhanden sein.
  • Es macht keinen Spaß, wenn Items droppen, die kein Spieler benutzen kann. Aus diesem Grund werden sich viele Werte nun an die Rolle der Spieler anpassen.
  • Ausweichen und Parieren fallen nun unter “Bonusrüstung”.
  • Spieler erhalten in WoD Items aus wesentlich mehr Quellen als in MoP.

 

  

 

 

 

 

 Heilung:

  • Viele Spieler mögen es nicht, wenn ihre Aufgabe als Heiler nur darin besteht, konstant Heilzauber zu spammen und nichts anderes zu tun.
  • “Smart Heals” waren zu clever. Spieler sollten schon darauf achten, wenn sie heilen und warum.
  • Das Mana der Helden skalierte schlecht auf unterschiedlichen Itemstufen und sorgte dafür, dass Helden mit schlechten Items viel zu wenig Mana hätten, während Helden mit besseren Items viel zu viel Mana einsetzen durften.
  • In WoD sollten Spieler doppelt so viel Gesundheit haben wie in MoP. Somit können Heiler länger darüber nachdenken, was sie tun sollten.
  • “Smart Heals” sind in WoD nicht mehr ganz so clever und werden nicht länger automatisch die sinnvollsten Ziele heilen.
  • Das Mana sollte sich in WoD besser auf die verschiedenen Itemlevel verteilen. Dennoch soll es immer nur ausreichen und nicht übermäßg stark vorhanden sein.
  • Heilen in WoD sollte wesentlich taktischer werden und Spielern mehr Möglichkeiten anbieten.

 

 

 

 

 

 

Fragen der Community:

  • Falls ihr es verpasst habt: In WoD soll es einen legendären Ring geben.
  • Legendäre Waffen werden hinzugefügt, wenn sie in die aktuelle Story des Spiels passen.
  • Diziplinpriester konnten nicht früher generft werden, da viele Gilden sie in ihren Raids verwendeten und Blizzard diesen Gruppen keine Probleme bereiten wollte.
  • In der Zukunft wäre es möglich, dass Tier-Tokens ihre Set-Boni vor dem Einlösen anzeigen. Somit können Spieler besser planen, wer das Item erhalten soll.
  • Trotz der Änderungen in WoD sehen die Entwickler noch immer sehr viel “Tiefe” in ihrem Spiel.
  • Tanks werden auch weiterhin gut im “Soloing” sein, da das Spiel nicht wirklich um dieses “Feature”gebalanced wurde. Dennoch sollte diese Option allen Klassen irgendwann zur Verfügung stehen.
  • Verschiedene Buttons für die Formen der Druiden können über Glyphen hinzugefügt werden.
  • Schattenpriester erhalten vielleicht in der Zukunft neue Effekte für ihre Fähigkeiten.
  • Der Schaden von Destro Hexern sollte sich auf Stufe 100 einpendeln.
  • Raids Cooldown sind nicht mehr ganz so wichtig, weshalb Gruppen sich nicht nur auf bestimmte Klassen konzentrieren sollen.
  • Schurken werden sich auch weiterhin hinter Bossen befinden müssen, da dies zur Grundausrichtung dieser Klasse gehört.
  • Weitere Sortierungsmöglichkeiten für den Groupfinder würden die Wartezeiten nur unnötig erhöhen.

 

 

 (via)

7 Comments

  1. “Spieler sollten keine externen Webseiten besuchen müssen, nur um zu begreifen, wie sie eine bestimmte Klasse spielen müssen.”

    Ich werde wohl nie verstehen, was falsch daran sein soll, in einem MMORPG andere, erfahrenere Leute fragen zu müssen um eine bessere Performance zu erzielen. Das wird doch immer so sein, ausser sie entfernen wirklich jede Komplexität, die es ermöglicht, dass ein besserer Spieler Taktiken entdeckt, die besser als der Standard sind.

    WoW ist mittlerweile so vereinheitlicht, da wären sogar die Kommunisten neidisch gewesen. “Was, da schafft es jemand mit der Verwendung eines Nicht-Standard-Skills mehr DpS zu erzielen? Sofort rauslöschen!” Sonst müssten sich die Leute ja am Ende noch unterhalten oder über das Spiel informieren… absurd in einem MMORPG.

    • Die Absicht dahinter ist eher, dass Spieler ihre Rota etc. (grundlegende Infos) im Spiel selbst begreifen können. Beispielsweise habe jetzt mit Patch 6.0.2 mit einigen Leuten zusammengespielt, die nicht mit hochgesetzten Chars umgehen konnten. Daher ist das recht verständlich für mich.

      • Hätte man aber nicht einfach ein Tutorial einbauen können, so wie das andere Spiele machen? Anstatt alles so zusammenzustreichen, dass es sich wie Diablo anfühlt. Denn tatsächlich würde meine aktuelle Rota (wenn man die CDs per Makro mit auf den Hauptangriff legt und den Wechsel zwischen dem Hauptangriff für >20% HP und <20% HP automatisiert) auf 4 Tasten passen. Dann hätte ich noch je nach Kampf zwei Knöpfe für Utility frei.

        Ich mein, mir ist es egal. Bessere Spieler werden immer besser sein und Leute, die sich mehr informaieren, werden immer einen Vorteil haben, egal wie sehr Blizzard versuicht die Komplexität rauszunehmen. Das funktioniert schliesslich in jedem Spiel. Früher hat man sich mit erfahreneren Spielern auf dem Schulhof unterhalten und heute gibt es halt Theoriecraft-Communities.

        • Das Zusammenstreichen der Fähigkeiten und der Besuch von externen Seiten gehören nur bedingt zusammen. Rausgeflogen ist alles, was keinen “Spaß” gemacht hat.

  2. Klapper ich mal jeden Bereich ab.

    Klassen:
    Das mit den Runtersetzen der schon extremen Zahlen finde ich eigentlich gut. dieses “squisching” oder wie das heißt. Auch wenn ich die hohen Zahlen vermisse ist es jetzt übersichtlicher.
    Das entfernen von Skills, damit die Klassen mehr Spaß machen… jaaa nein nicht bei allen. Manche Klassen sind jetzt verständlicher zu spielen. Man mussn icht mehr 20 Tasten drücken. Das ist gut, aber manche Klassen sind jetzt garnicht mehr Spielbar oder keine Herausforderung mehr. Der Heilig Priester z.B. Ich muss mir keine gedanken mehr um Mana machen. Ich habe selbst nach ner Stunde noch ausreichend Mana. Ich komm teilweisen ichtmal unter 80%. XD Nur das Telent der Massenheilung ist beim Heilig Priester, wofür er eigentlich stark sein sollte, ist jetzt schwerer bis garnicht Schaffbar geworden. Eben wegen zu langen Cast Zeiten oder Cooldowns.
    Vorher konnte man als Disziplin Priester gut solo Spielen. Es gab auch viele Heilskills, die auch Schaden machen konnten, die hat er jetzt verloren. ALs würde Blizzard dne Disziplin Priester jetzt zweingen ein reiner Heiler zu sein. Zum Glück macht Sühne aber noch schaden,

    Der Zerstörungshexenmeister macht nurnoch Schaden, Zum Solo Leveln kann man ihr kaum noch nutzen. Warum? Weil er seine Dämonen nicht mal mehr heilen kann. Und Hexenmeister im PvP kann man auch vergessen. Andere Caster können beim casten laufen oder haben viele Spontan Zauber. der Hexenmeister aber nicht mehr. Gebrechen war Früher sehr gut dafür (meiner meinung nach) und jetzt ist Gebrechen sogar noch ne blödere Idee.

    Zu der Sache mit den externen Quellen, da sollte man eher eine Balance schaffen. Das geht sogar in der Theroie ganz einfach. DIe Grundlagen einer Klasse sollte man natürlich im SPiel lernen. Da eignen sich Klassenquest super dafür. Bei den Startgebieten sieht man das ja gut. Dann für den Späteren Content sollte es aber gut sein, wenn sich Spieler um Raids machen zu können auch informieren sollten. Bei anderen SPielern halt um Hilfe bitten, wie oilrumsick es schon sagte. Das ist doch auch gut, wenn so Gespräche in der Cummunity entstehen.
    Genausoe beim Talent System. Klar sind die Festen Builds scheiße. Besonders wenn dann nur Klassen mit einem bestimmten Build gewählt werden. Deshalb am Besten so, dass das jetzige Syswtem für Starter von WoW ist. Es ist ausreichend gut um seine Klasse kennen zu lernen. Für Challange mode und mythic muss man aber dann auf ein System wie zu WotLK umwechseln. Das hat natürlich Feste skills pro Spezialisierung aber man kann dann noch zusätzlich Skills jedes der Bäume auswählen um seine Klasse individuell zu verbessern. Dies aber nicht so, dass ein gewissen Build besser ist als ein anderes. Selbst wenn man als Krieger die Tank Spezialisierung wählt, aber dann vieles aus Furor skillen würde, um einen Tank zu spielen, der eine Zweihandwaffe mit Schild tragen würde, könnte man trotzdem noch gut als DD oder gar als Tank spielen. ein Damage Tank,
    Die Bäume hätten dann einige skills aus den anderen Talentsystem, aber man muss nicht alle wählen, kann andere Skills aber mit passiven Talenten anpassen und verbessern. Ein Bischen Komplexität muss einfach sein. Komliziertes macht keinen Spaß aber Komplexes. Und Komplexes gehört in ein MMO. Darf man aber nicht mit Kompleziertes verwechseln.

    Items:
    Also bei den Tokens bedeutet das, ich muss nicht mehr zu nem Händler rennen und das umtauschen, sonder kann das direkt in einen Gestand meiner gewählten Spezialisierung umtauschen? Finde ich ehrlich gesagt sogar ganz gut. Nervt doch etwas mit den Hin und her. Besonders, wenn der Händler am anderen ende der Karte ist. XD

    Naja das mit dem Umschieden, da haben sie vielleicht sogar Recht, dass es störend war. Aber Waffenkunde und Trefferwertung fand ich trotzdem gut. Besonders die Frühere Waffenkudne, die man sich richtig antrainieren musste. Also jede Waffenart, die man nutzen kann, erst erlenen und dann trainieren und aufleveln. Das System war noch klasse. Und Die Trefferwertung hat halt gezeigt, wer sich mit seiner klasse beschäftigt. Wer sich nicht um diesen Wert gekümmert hatte, konnte keinen Schaden machen, nicht heilen oder gar Tanken. Besonder für mich bedeutet die trefferwerung da viel. Vorher hatte ich das nie wirklich beachtet und konnte kaum Tanken, Erst als mir das jemand sagte und ioch mir damit beschäftigt habe, wurde ich zu einem besseren Tank. Jetzt muss man darauf nicht mehr achten…

    Die Itemanpassungen nach Rolle finde ich ganz gut. So hat jetzt jeder in Raids die chance auf loot. Ich habe Vanilla nie gespielt aber das was ich hörte war mega scheiße. Läuft man Geschmolzenen Kern auf Alli Seite und droppt Schamanen rüstung aber keine Pala Rüstung. ODer Wenn Heiler plattenrüstung zu MoP droppte, konnte kein anderer Plattenträger was damit anfangen.

    Das mit Ausweichen und Parieren verstehe ich net so ganz, weil das ist ja noch im SPiel oder verfällt das ab Stufe 91 nach und nach? Und wenn das dann in Bonusrüstung ist, dann würde ich den Wert eher in Vermeidung(Avoidenz) umbennen und halt die effekte von Bonusrüstung zu den passiven Tankskills packen, die sich dann durch Rüstung beeinflussen lässt.

    Heilung:
    Also Das mit den Heilzauber spamen haben die aber sehr gut drin gelassen…

    Ja super geändert. Da lohnt es sich mehr schlechtes Equipment zu haben, wenn man auf sein Mana achten soll.. Hoffentlich kommt da Mittwoch/Donnerstag ein Fix passend zu WoD.

    Fragen:
    Ich bin ja inzwischen der Meinung, alle Chancen auf Legendäre Gegenstände sollte entfernt werden. Dafür sollten alle bisherigen Legendärengegenstände dauerhaft Nutzbar sein (also immer anpassen an die Rüstungstufen) und noch paar Extra Fähigkeiten haben. Dafür droppen dann aber alternativen zu den Legendarys zum moggen. Habe da auch im Forum ein Topic geschrieben. Der Titel ist nur unpassen… : http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/12534503792#1

    Ich habe das Jetzt nicht gesehen aber ich denke da kamen wieder mal einige Fragen nicht dazu gefragt zu werden. Bzw beschwerden kamen nicht zu wort.

    • Die Angaben zum Mana etc. sind für Stufe 100 ausgelegt. Genau wie bei jedem Pre-Patch in der Vergangenheit, so sind auch jetzt die Werte und die Fähigkeiten nicht perfekt gebalanced.

  3. Ich kann Blizzards Gedanken bei den Veränderungen durchaus verstehen, aber trotzdem sehe ich es sehr kritisch.

    Für mich ist es z.b. ein großer Teil des Spielspasses gewesen meinen Char richtig auszuzrüsten.
    Die caps einzuhalten, die richtigen secondary stats zu nehmen. ect ect.
    Wenn ich ein neues Item bekam und mitten in der Nacht noch das AH plündere um das Item an die restlichen optimal anzupassen und zu verzaubern, dann war das für mich einfach toll. Man sammelt die ganze Zeit “sinnlos” Gold, aber in dem Moment hab ich es immer gern ausgegeben.

    Ebenso mit unnützen oder zu vielen Fähigkeiten. Ja die will ich haben.
    Ich freuen mich doch wenn ich für eine besondere Situation eine Fähigkeit habe, die ich sonst nicht nutze, die aber auch keine andere Klasse hat.
    Das heilen will man wieder anspruchvoller machen, aber als DD hab ich nun bald nur noch 3-4 buttons, da kann ich auch fast nen bot oder makro kämpfen lassen. Das hat doch nix mit Spass zu tun. Ich will gefordert werden, ich will mit anderen diskutieren was die richtige rota oder skill priorisierung ist.

    In Summe muss ich sagen, werden die Veränderungen dazu führen, dass ich an WoD sicher schneller die Lust verliere.
    Weiss auch nicht ob blizz denkt das man damit neue Spieler gewinnt? Das ist doch irgendwie utopisch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort