LFR: Massenabfertigung und Stimmungskiller

LFR: Massenabfertigung und Stimmungskiller
LFR: Massenabfertigung und Stimmungskiller
User Rating: 4.2 (14 votes)

Looking for Raid – kurz LFR; frei nach dem Motto: Erwarte nichts und rechne mit allem.

Seit Blizzard vor nun so gut wie 10 Jahren World of Warcraft auf den Markt gebracht hat, hat mich keine „Neuerung“ so sehr „bewegt“ wie das LFR-Tool, welches sich mit Beginn des letzten Raidtiers Cataclysms auf den Weg gemacht hat jegliches epische Gefühl der Bosskämpfe zu ruinieren. Ohne jetzt zu nostalgisch zu werden und in „früher war alles besser“ Floskeln abzudriften folgt eine kurze Analyse meinerseits.

Es war einmal vor langer Zeit in einem weit weit entfernten Levelbereich…da war der Contentendgegner noch keine mit Loot gefüllte Pinata, die schon gefühlte 10x in den Staub geschleudert wurde bevor der „eigentliche“ Kill geschah.

Die Momente in denen sowohl Illidan als auch Arthas vor mir in die Knie gingen werde ich wohl nie vergessen. Todesschwinge und Garrosh hingegen haben dieses besondere Gefühl nicht erzeugt (Über den desaströsen Todesschwinge-Kampf an sich muss man nicht diskutieren). Das mag unter Umständen an Warcraft 3 liegen, hat aber viel mehr mit dem LFR-Tool und neuerdings dem Flex zu tun. Auch wenn Blizzard jedem Spieler den Content ermöglichen will, was ja auch nicht verwerflich ist, nimmt es dem Spiel doch einen Teil seines epischen Gefühls.

Als Beispiel Garrosh: Die durchschnittliche LFR-Gruppe besteht aus 15 Leuten. Ja 15. Nummerisch sind es natürlich eigentlich 25, aber im Ernst – wer von euch hatte schon mal das Gefühl, dass wirklich alle (und ich meine alle) 25 Spieler in der LFR-Gruppe auch wirklich aktiv am Kampf beteiligt waren? Ich zumindest nicht. Die 2 Tanks haben keine andere Wahl als da zu sein, bei den DD’s und Heilern sieht es jedoch anders aus. Die durchschnittliche Heileranzahl liegt bei 2-4 und von den 17 DD’S sind häufig auch nur 10 wirklich anwesend, obwohl es natürlich noch die „Autoshot/-hit“-Afkler gibt die eine Anwesenheit mimen. Hinzu kommen natürlich die obligatorischen Flamer, die aber zum Glück nach einem Wipe und einem kurzem „Boa ey seid ihr scheiße l2p ey!“ aus der Gruppe flüchten.

Selbst mit diesem Raidkader ist Garrosh im LFR kein wirkliches Problem. Persönlich bin ich wohl häufiger am „Höhlenboss“ davor gewiped, da CC-Versuche im durchschnittlichen LFR gerne mit Höllenfeuer, Gedankenexplosion, heulender Böe und anderen Flächenschadeneffekten beantwortet werden. Da hilft auch der Krieger-Reim von Barlow gar nichts mehr.

Nun aber zum Erfolg im eigentlichen Sinne. Als ich Garrosh das erste mal gelegt habe hatte ich nicht das früher so schöne „geil endlich liegt der Dreckssack im Staub!!“-Gefühl. Der Garrosh den man im normalen Modus antrifft haut zwar etwas fester zu und ist natürlich auch etwas anspruchsvoller, aber die Tatsache, dass ich selbigen schon im LFR bezwungen habe zerstört für mich diesen Triumph bzw. schmälert ihn. Die Tatsache, dass Garrosh vorher auch das ein oder andere mal im Flex gefallen sein könnte lasse ich dabei absichtlich außer Acht, da ich von der eigentlichen Idee des flexiblen Raidkaders viel abgewinnen kann, macht das ganze aber nicht besser. Das liegt wohl daran, dass ich seit Jahren zur Gildenleitung einer Gilde gehöre und der Flex das Organisatorische um vieles vereinfacht.

Wie man dem Beitrag entnehmen kann bin ich nicht begeistert von dem Tool. Für mich sollten wenigstens die Endbosse jedes Tiers im LFR nicht zugänglich sein. Die Systematiks von Algalon und Sinestra fand ich in dem Sinne sehr ansprechend, auch wenn man das vielleicht etwas vereinfachen sollte.

Was haltet Ihr vom System des LFR’s?

Mögliche Lösungen sind meiner Ansicht folgende:

– Generell kürzere Raids, die man an einem Abend schaffen kann und somit dem Durchschnittsspieler nicht zu viel Zeit rauben.
– Entfernung der Raidendbosse im LFR (wie oben erwähnt) für das jeweilige Tier
– Kein Loot im LFR (glaube sowas gehört zu haben, finde ich aber nicht überzeugend)

Viele Grüße,
Euer Bukiro

Ps. Auch in WoD wünsche ich genauso viel Spaß mit dem „epischen Gold-Lootsystem“ wie ich es gerne nenne 😉

20 Comments

  1. Also ich glaube ich gehöre zu den wenigen für die WoW durch den LFR besser geworden ist! Ich habe in Classic und teils auch noch in BC normal geraided und kann die Kritik schon verstehen. Nur für mich ist WoW schon länger ein Feierabend Spiel. Ich will mich nicht lange Organisieren oder gar verabreden müssen. Ich will einfach nur mit den Freunden die gerade online sind zocken. LFR ermöglicht mir somit Zugriff auf den Content und das erhöht meinen langzeit Spaß. Ohne LFR würde ich garnicht oder nur deutlich weniger Raiden und WoW evtl nach dem ersten Content Patch in jedem Addon wohl wieder aufhören. Von daher gehören für mich auf die Endbosse ins LFR.
    Das einzige was ich ändern würde wäre allgemein der Schwierigkeitsgrad. Damit müsste man allerdings schon in den 5er Inis Anfangen. Sie müssen jetzt nicht viel schwerer werden aber ich finde zumindest das sowas wie CCen wieder Pflicht sein sollte. Führt man die Leute damit langsam an einen erhöhten Schwierigkeitsgrad heran kann man auch den LFR etwas anspruchsvoller machen.

    Was das Epische Gefühl angeht. Das liegt für mich ehrlich gesagt nicht am LFR sondern am Content allgemein. Ich fand der OG Raid hat sich zu keinem Moment wirklich Episch angefühlt. Das gleiche gilt für Deathwing. Ich denke mit einer besseren Story und spannender Designten Raids kommt das Epische Gefühl auch mit LFR wieder etwas zurück.

  2. Da muss ich ehrlich sagen: Dich zwingt keiner LFR zu nutzen. Such dir eine Gruppe, die nicht direkt erwartet, dass du alles kannst und geh dann in den Normalen Raid. So einfach ist das. LFR ist ja eher was für die Leute, die eben nicht die zeit oder lust haben bessere Gruppen zu suchen. Klar bekommt man da Loot, mit dem Man dann besser raiden kann aber wenn man mit den 5er Ini Gear in normale Raids geht, ist das herausfordernder und das wollen doch auch viele.

    Anstatt sich aufzurgen kann man auch selber mal nachdenken und versuchen sich das SPiel selber herrausfordernder zu machen.

    Und zum Epischen gefühl stimme ich link1309 zu, dass das eher vom content kommt. Da ist der modus egal. Für mich war jeder Raid besonders. Und der Thron des Donners sogar richtig eoisch, auch Deathwings Kampf, selbst wenn der sehr einfach gewesen sein soll.

    Am LFR sollte man wenn dann eher ändern, dass man eben halt vorher dieses Rollentraining machen muss. Allein das wird halt viele Wach halten. Und ansonsten halt wieder die Bosse so anspruchsvoll machen wie vor 6.0.2. Ja, da waren selbst die LFR Bosse anspuchsvoll. Besonders im Thron des Donners und in der Schlacht um Orgrimmar. Wer sich nicht informierte starb schnell. Idioten in Raids wird es aber immer geben. Ist wie im Leben. Idioten gibs immer. Muss man mit Klar kommen.

    Und Nochmal: Niemand zwingt euch irgendwelche features zu nutzen. außer jetzt das mit den Werten und den Skills aber sonst könnt ihr euch jederzeit das Spiel so herrausfordernd gestalten, wie ihr es wollt. Ein Spiel wird meistens nur dann schlecht, wenn die Spieler zu viel erwarten.

  3. Ich habe für den Kolumnenschreiber einen Pro-Tipp: Der LFR ist eine optionale Spielmöglichkeit. Es ist weder für normale, heroische oder mystische Raids erforderlich den LFR zu besuchen. Anders als es die Kolumne suggeriert, muss man den LFR nicht benutzen., wenn man Angst hat sich da etwas kaputt zu machen.

  4. Ich muss sagen, ich kann die Aussage des Autors durchaus nachvollziehen, aber LFR ist optional! Ich hab garrosh noch nie im LFR gelegt und mein first Kill fand auch im normalen Modus statt. Da fand ich das Gefühl durchaus noch episch den Dreckssack auf die Matte zu schicken! Einfach den LFR nicht nutzen! Hat mir viel Ärger erspart!

    • Wenn der LFR mal wirklich optional wäre. man wird gezwungen den zu machen weil dich sonst keiner Raids mit nimmt besonders beim EXP start. Heißt man wird gezwungen sich das spiel zu versauen. Wenn die kills belohnender wären und das nicht durch loot würden auch nicht so viele Leute gelangweilt sein. WOW besteht viel aus fake content der früher nicht in dem ausmaß bestand.

  5. Möglichkeit 4: LFR so lassen wie es ist. Die Leute die nicht woanders hin können (WARUM AUCH IMMER) sollen da ihren Loot bekommen und gut.

    Als Raider hat man dadurch keine Nachteile. Mit der Gilde war der erste Garrosh Kill trotzdem genial – trotz voriger LFR Besuche.

    Warum sollten diese Leute keinen Loot bekommen? In WoD ist es ja schon so, dass die Loottable kleiner und das Aussehen der Items “nicht so pompös” ist – ist für mich zwar ein Schritt in die Falsche Richtung, aber die Elite möchte sich eben von der Masse abheben.

  6. LFR ist für mich einfach nur das Interagieren mit einem Killvideo, daher gehe ich da auch nicht rein. Einmal musste ich für die Legendaryquestreihe, um das Herz von Lei Shen zu looten und fands jetzt nicht so schlimm, vielleicht hatte ich eine angenehme Gruppe. Da ich aber schon mehrere Male Lei Shen vorher auf normal getötet habe, hat es für mich nichts verdorben.

  7. Seid dem LFR/LFG ist die Community von einen guten bis mittelmäßigen Niveau auf League of Legends Niveau gesunken da es den Leuten scheiß egal ist wie die Leute aus der Gruppe/Realm sind weil man eh nach ner halben Stunde ne neue Gruppe findet.
    Zu Classic war das auf meinen Server so wenn da einer in ner Gildengruppe scheiße gebaut hat und noch unverschämt wurde war der auf den ganzen Server nicht mehr in der Gruppe gern gesehn und durfte mit den anderen Idioten sich gegenseitig flamen.
    LFR und LFG haben die Community einfach nur zerstört ausserhalb der eigenen Gilde
    (Sorry für die schlechte Zeichensetzung)

  8. Moin

    Der LFR ist nicht das Problem. Es ist viel mehr so, daß sich der LFR noch nicht deutlich genug von den anspruchsvollen Versionen unterscheidet. Und ich rede nicht vom Aussehen der Items bzw. der erhältlichen Items. Ich als Arbeiter in einem Saison abhängigen Beruf bin schon etwas angepisst gewesen, daß ich ohne Anschluß an eine Raidgilde keine Möglichkeit habe mir die Erbstückwaffen aus SuO via LFR zu erspielen, obwohl ich den gleichen Beitrag bezahle wie zeitlich weniger eingeschränkte Spieler. Ohne LFR würde mir WoW gar nichts mehr zu bieten haben. Ja es gibt den Flex und rein spielerisch kann ich da auch mithalten, aber zu den Zeiten, zu denen ich spielen kann, verbringe ich da meine 3 Stunden Freizeit, die mir zum Daddeln bleiben mit der Suche nach einer Gruppe, die auch in der Lage wäre es zu packen.
    Ich stimme den engagierteren Spielern jedoch zu, daß LFR und 10/25er, insbesondere Heroics, sich deutlicher unterscheiden müssen. Hier ist es aber eher eine Frage der Bossmechaniken und des Designs. Hier sollten sich die Entwickler einfach mehr reinhängen. Eine “Sandbox”-Variante für LFR und eine Luxus-Deluxe-Version für Heroic und die Normals und Flex irgendwo dazwischen. Der Loottable sollte in allen Versionen gleich sein inkl. Mounts. Meinetwegen optisch abweichend, aber dennoch gleiches Recht für alle. Das die Werte Modus abhängig sind ist ja schon drin und das ist auch gut so.
    Desweiteren finde ich den LFR sehr unterhaltsam! Hier erlebt man Aktionen, die in ihrer Eigenkomik kaum zu überbieten sind. Und wer nicht den nötigen Humor besitzt und leicht reizbar ist sollte allerdings die Finger vom LFR lassen.
    Auch ich habe mein Lehrgold in Form von Repkosten zahlen müssen, bis ich gelernt habe den LFR hinzunehmen wie er ist und mir abgewöhnt als Tank oder Healer zumelden. Meinen vollen Respekt an die Spieler, die das nötige Nervenkostüm haben um im LFR zu tanken und zuheilen. Nur Kindergärtner/in in der ADHS-Kleinkind-Gruppe ohne ärztlich verschriebene Sedativa könnte schlimmer sein…

    Just my 2 cent…

  9. Den Gedanken von Rugardar möchte ich etwas umformulieren: Die Community hat sich selbst durch den LfR zerstört. Und zwar durch den LfR, da das System im LfG noch relativ gut funktionierte.
    Auch wenn es in den Augen einiger eher ein Kavaliers-Delikt ist, gehört es für mich einfach nicht, auf ein Item Bedarf zu rollen, wenn man bereits ein besseres besitzt. Punkt, Ende der Diskussion. Jeder, der dagegen verstösst, gehört sofort aus der Gruppe entfernt (am besten sollte m.E. das Item ihm noch irgendwie entfernt werden).
    Stösst man hierzu allerdings die Gruppe an, bekommt man eher sehr seltsam anmutende Sprüche zu hören, die von einem müden “Macht doch jeder” (was faktisch nicht stimmt, da der Grossteil der Gruppe Gier gewähtlt hat) über ein “Reg dich doch nicht über ein grünes Item auf” bis zu einem “Eigentlich gehören eher so Stänkerer wie du rausgewählt” reicht. In den allerseltensten Fällen werden diese egoistischen Personen rausgewählt, eher werden da die Auto-Hit-Afkler nach einem Wipe gekickt, die zwar ebenfalls nicht in die Gruppe einbringen (eventuell musste derjenige ja WIRKLICH mal weg), aber ihr zumindest auch nichts wegnehmen, was ja eine bewußte Entscheidung ist.

    Insofern steht sich hier eigentlich die Community selbst im Wege. Das ganze mag nach Erziehung riechen, aber mal ehrlich: Wenn das jemand in einem “normalen” Raid machen würde, wäre er spätestens beim zweiten Item aus der Gruppe draussen und für sehr lange Zeit nicht mehr in diesem Raid dabei…

    Meiner Meinung nach finde ich es eher traurig, dass Blizzard öfter ins Spiel eingreifen muss, um Probleme der Community zu lösen. Beste Beispiele: Umstellen der Lootvergabe im Drachenseele-LfR oder die Änderung beim Würfeln auf Kisten.

    Wann merken die Spieler endlich, dass sie selbst einen Teil dazu beitragen, dass sie die Community mit zerstören, wenn sie Verhalten, wie das oben geschilderte dulden oder sogar verteidigen?
    Die Spieler haben meines Erachtens deutlich mehr “Macht” einige Aspekte des Spiels untereinander zu regeln, als es ihnen bewußt ist, sie müssten nur im richtigen Moment auch mal den Hintern hochbekommen und sagen “Halt, so nicht!”

    • Eigentlich wolltest du nur mal ein bisschen rumjammern weil dir jemand etwas weggewürfelt hat, oder? Und gerade bei grünen Sachen drück ich als Verzauberer grundsätzlich auf Bedarf. Wenn etwas dreist ist, dann wohl eher, dass andere auf meine Berufsmats würfeln… ich würfel auch nicht auf das Leder des Kürschners..

  10. Du bist nicht gezwungen im Raid Finder Gear zu farmen um höhere Schwierigkeitsgrade anzugehen und dass sich Kills in höheren Schwierigkeitsgraden für dich nicht mehr so gut anfühlt ist ne Sache in deinem Kopf… da hilft einfach nur umdenken… naja solange es in den hohen Schwierigkeitsgraden Mounts und Titel gibt, die es in geringeren nicht gibt ist das schon Grund genug sich über den Kill zu freuen (vor allem nach vielen Wipes) Ich für meinen Teil hab mich nach über 80 Wipes in der ersten ID über den Deathwing Kill und den damit verbundenen Titel extrem gefreut und auch über Garrosh habe ich mich sehr gefreut.
    Das LFR Tool ist in meinen Augen der größte Mist überhaupt, aber solange ich nicht rein muss isses mir egal. Es ist für Noobs entwickelt worden und diese können sich darin gerne austoben.

  11. Nein Sorry wirklich nicht, ich habe keine Zeit mehr um auch nur 1 Abend für Raiden zu Opfern und somit finde ich das LFR perferkt für mich, Content erleben, Gear abstauben und dann alles in weniger als 60 min.

    Grüße

  12. An den ganzen Kommentaren sieht man sehr schön, wieviel Angst die Tanzmatten-AFK-Spieler haben, das Blizzard ihnen ihr geliebtes LFR Tool wegnehmen, in dem man Brain AFK Top Gear umsonst bekommt.
    Ich habe Classic, BC und den Anfang von Cata in einem Gilden Raid mein Equip gesammelt und der Autor hat zu 100% recht. Damals war es einfach episch, wenn du einer der wenigen warst, die Ragnaros, Nefarius oder Illidan gelegt hat und dementsprechend einer der wenigen mit Top Gear warst. Seit LFR kann jeder LOL-1Tasten-DDler praktisch instant an über Equip gelangen. Damals brauchte man einfach noch Skill, ansonsten wurde man nicht mehr mitgenommen. So einfach war das.
    Die meisten, die hier einen Kommentar hinterlassen haben, werden keine Spieler der ersten Stunde sein. Weswegen dieses epische Flair, was man damals hauptsächlich in Classic/BC erlebt hat, kaum jemanden bekannt sein dürfte und sie deswegen dieses Feeling nicht nachvollziehen können, das der Autor meint.
    Inzwischen habe ich mich aber damit abgefunden, dass es nicht mehr so sein wird wie früher. Das ist auch okay so. Weil Stillstand einhergeht mit Rückschritt. Ich habe die Konsequenzen daraus gezogen: Pandaria habe ich mir aus Interesse angeschaut, aber nach einem Monat aufgehört. WoD werde ich gar nicht mehr anfassen. Ich behalte WoW so in Erinnerung, wie es früher einmal war und werde mich neuen epischen Abenteuern in anderen Spielen widmen.

    • Ich bin auch Spieler der ersten Stunde. Aber Zeiten ändern sich nun mal . Während der Schulzeit hab ich auch geraided und natürlich war es geil. Aber heute wäre mir meine Zeit dafür zu Schade. Ich will einfach nur kurzen Spaß ohne langes warten oder Organisieren. Und das LFR Gear hat wirklich wenig mit “Top Gear” zu tun. Es geht einfach darum mal alles zu sehn. Etwas zu tun zuhaben und mit jedem Content Patch was neues zu bekommen ohne Gilden bzw Raid zwang. Ich bin ehrlich ohne LFR und Flex wäre bei mir nach dem Hochleveln und etwas PvP wieder Schluss. Blizzard hat erkannt das es vielen so geht und genau deshalb gibt es den LFR. Ich weiß nicht warum sich davon so viele Bedroht fühlen. Ihr habt doch eure High-End Raids. Ihr bekommt das bessere Gear, Titel, Mounts. Ist es wirklich so schlimm das alle den Content sehn?

  13. Da ich nur unregelmäßig spielen kann und auch selten bis spät abends, was die meisten Raids vorraussetzen, war der LFR für mich der Wiedereinstieg ins Raiden. Ich habe mich jedoch nie durchziehen lassen und mich stattdessen auf die LFR-Raids sogar vorbereitet, komplett verzaubert und gesockelt. Nur dadurch habe ich dann erst eine Art Feierabend/Rentnergilde gefunden, wobei die mit hero gear teilweise unter flex Niveau gespielt haben. Leider ist es schwer, auf einem toten Server überhaupt noch außerhalb der Tools raiden zu können, wenn man sich nicht länger kennt.

    Aber wie soll es auch anders sein, wenn für den ersten Raid, den man machen möchte, bereits Erfahrung haben MUSS? Das ist logischerweise unmöglich. Mit WOD werde ich alle Chars zurücklassen und auf einem vollen Server neu anfangen. Hoffentlich klappt es dann endlich.

  14. @Ion: Ich habe in Everquest 1-2, Horizons und WoW Calssic bis AQ40 geraidet. Heute mach ich nur noch spontan mal ein LFR Raid nach Feierabend und schlafe dabei nicht afk ein, sondern spiele auch so wie früher evtl. schlechter, oder besser?

    Ansonsten muss denn LFR keiner nutzen, für mich der keine Zeit mehr für feste Raids hat “oder aufbringen will”, ist es eine schöne Gelegenheit.

  15. Also wenn ich mich nicht vertue war Garrosh der Boss, der am zweit längsten unbesiegt geblieben ist… Also von 08/15 casual content kann man da meiner Meinung nach absolut nicht reden.
    Bezüglich des Lfr… Ja stimmt, der ist anspruchslos. Aber er ist ja auch nicht als Herausforderung gedacht, sondern als “alle Spieler können sich den Content wenigstens mal ansehn”. Ich kann schon verstehen, dass es Blizz nicht gefällt, wenn nur 5-15 % aller Spieler den liebevoll gebauten Raid überhaupt von innen sehen und nur ein Bruchteil davon bis zum Endboss kommt. Und da das ganze völlig freiwillig ist und nicht ansatzweise für normales Raiden gebraucht wird (Der LFR wird immer erst freigeschaltet wenn die Bosse alle schon normal besiegt wurden, so dass deren Loot keine Notwendigkeit für irgendwen sind), weiß ich ehrlich gesagt nicht, wo das Problem sein soll. Ich persönlich find es eine schöne Möglichkeit, für Gelegenheitsspieler auch mal den Content von “den großen Jungs” anzuschaun.

    • Warum gibs hier keine Like funktion? ich will den Post liken!

  16. Ich sehs genauso wie der Kolumnenschreiber und das Argument LFR wäre ja optional ist Bullshit, da man ja stets nach Verbesserung der Items strebt um sich besser für den Content zu rüsten.. heißt man schwächt seinen Char absichtlich indem man dieses Möglichkeit des Gear-Upgrades auslässt.. nicht gerade zufriedenstellend!

    Das Zeitproblem trifft zwar auch auf mich zu und ich würde vermutlich auch vieles nicht zu Gesicht bekommen aber hey dann ist das halt so.. zu Classic-Zeiten hat man auch nicht alles zu Gesicht bekommen, selbst wenn man ziemlich aktiver Raider war.. Pech!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort