Diablo Kurzgeschichte: Waffenbrüder

Diablo Kurzgeschichte: Waffenbrüder
Diablo Kurzgeschichte: Waffenbrüder
User Rating: 4.6 (1 votes)

Genau wie die anderen Spiele von Blizzard Entertainment, so besitzt auch Diablo 3 eine recht umfangreiche Lore mit vielen Schauplätzen, Helden und Bösewichten. Diese Hintergrundgeschichte wird dabei allerdings nicht nur in der Kampagne des Spiels vermittelt, sondern auch über eine Reihe von Kurzgeschichten zu den jeweiligen Charakteren fortgeführt. Aus diesem Grund haben die Entwickler heute eine neue Geschichte mit dem Titel “Waffenbrüder” veröffentlicht, die sich dieses Mal um die Klasse des Mönchs dreht.

Diese Geschichte stammt aus der Feder des Autors Scott Brick, der bisher hauptsächlich als Vorleser der englischen Hörbücher der unterschiedlichen Romane zu World of Warcraft mit den Entwicklern bei Blizzard zusammengearbeitet hat.

 

Ihr könnt die deutsche Version dieser Kurzgeschichte HIER finden.

Schmerz, ich heiße dich in meinem Haus willkommen. Lang wirst du hier nicht verweilen, doch solange du bei mir bist, empfange ich dich wie einen ehrenvollen Gast. In diesem Haus wirst du Frieden finden, musst es jedoch verlassen, sobald meine Aufgabe erledigt ist. Doch bis dahin grüße ich dich wie einen alten Freund.

Mit schweißüberströmtem Gesicht rezitierte der Novize die Worte in seinem Geist und kämpfte gegen die Ablenkung des Schmerzes an, der von der Stelle ausstrahlte, an der er auf dem harten Stein kniete. Die quälende Pein schien seine gesamte Welt auszufüllen, nahm an Stärke zu und zog nach oben, doch er bemühte sich, dieses Gefühl aus seinem Bewusstsein zu verdrängen. Wehklagen würde nichts bringen; noch schlimmer, es würde ihn von der Erfüllung seiner Aufgabe abhalten. Das stundenlange Knien auf der unnachgiebigen Oberfläche hatte zu solch unerträglichen Schmerzen geführt, dass er seine Prüfung möglicherweise nicht erkennen würde, geschweige denn sie bestehen. Wenn das Gefühl ihm im Weg stand und er es nicht abschalten konnte, musste er seine Wahrnehmung ändern. Nur, indem er eins mit dem Schmerz wurde, konnte er ihn überwinden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort