WoW: Interview mit den Entwicklern

WoW: Interview mit den Entwicklern
WoW: Interview mit den Entwicklern
User Rating: 4.9 (2 votes)

Die am vergangenen Wochenende in Boston veranstaltete Pax East wurde von vielen Fan Sites und Vertretern der Presse als Anlass dafür genommen, um einige ausführliche Interviews mit den dort anwesenden Entwicklern von Blizzard zu führen. Dazu gehört unter anderem auch ein von unseren Kollegen beim “Converttoraid“-Podcast geführtes Gespräch mit Zarhym und Celestalon über Warlords of Draenor und die mit diesem Addon kommenden Spielinhalte.

 

Zusammenfassung:

Alpha und Beta:

  • WoD befindet sich bereits seit einiger Zeit in einer Alpha und wird diesen Status auch noch einige Zeit lang bei behalten.
  • Die Einladungen in der Alpha werden nur sehr langsam an einige wenige Spieler verschickt werden, da man einige neue Systeme testen muss.
  • Die Beta von WoD wird im Gegensatz zu MoP auch wieder etwas kleiner ausfallen, da Blizzard nun nicht mehr verpflichtet ist, alle Spieler mit einem Jahrespass einzuladen.
  • Die Ankündigung zur Alpha war notwendig, weil die Entwickler das Addon auch von ihrem Eigenheim aus testen wollten. Dafür mussten die Daten auf einem anderen Server verlegt werden, was das Data Mining durch Spieler erlauben würde. Die Ankündigung hat geholfen viele Informationen korrekt zu verbreiten.

 

Garnison:

  • In den nächsten Wochen wird es einen neuen Blogeintrag zu der Garnison geben.
  • Ingesamt sind 4 Blogeinträge zu den Garnisonen geplant, da sich dieses Feature seit der Blizzcon stark verändert hat.
  • Die NPCs in der Garnison werden die anwesenden Spieler erkennen und versuchen diesen Personen auszuweichen.
  • Die NPCs in der Garnison können miteinander interagieren und auf Emotes von Spielern antworten.

 

Klassen:

  • Die “Perks” in WoD sollen das Leveln von 90 auf 100 lohnenswert erscheinen lassen.
  • Der neue Wert “Bereitschaft” wird sich nicht auf alle Fähigkeiten eines Spielers auswirken.
  • Sekundäre Werte werden in WoD alle ungefähr gleich wichtig werden.
  • Todesritter
    • Möglicherweise wird man aus “Army of the Dead” bald wieder einen normalen Spontanzauber machen.
    • Das Kämpfen mit zwei Einhändern wird auch weiterhin nur für die Frost-Skillung möglich sein.
    • Einige Verzauberungen sollten mit WoD etwas lohnenswerter werden.
  • Jäger
    • Die drei Spezialisierungen der Jäger sollten sich mit WoD nicht mehr ganz so ähnlich anfühlen.
    • Treffsicherheit wird sich nun auf starke Zauber mit längerer Zauberzeit konzentrieren, während Überleben sich eher mit Dots und Fallen beschäftigen soll.
  • Magier
    • Der durch “Prismatic Crystal” erzeugte Kristall soll automatisch von den Zaubern des Magiers als Ziel ausgewählt werden.
    • Die Entwickler haben einige Anpassungen am Feuermagier vorgenommen.
  • Mönch
    • Mit WoD werden die Nebelwirker stark verändert.
    • Willenskraft ist aktuell leider nicht wirklich wichtig für heilende Mönche, da ihre Zauber eigentlich recht günstig sind.
    • Viele Fähigkeiten des Mönchs wurden angepasst.
  • Schurke
    • Die einzelnen Skillungen des Schurken sind den Entwicklern aktuell etwas zu ähnlich, weshalb viele Skills aus den einzelnen Spezialisierungen entfernt werden.
    • Auch wenn es als Schurke nicht mehr unbedingt notwendig ist, hinter dem Ziel zu stehen, hat diese Platzierung trotzdem ihre Vorteile.
  • Schamane
    • Die Manaregeneration für Heiler wird mit WoD stark erhöht werden.
    • Verstärker werden mit WoD etwas mehr AoE-Schaden erhalten.
    • Die kritische Trefferwertung wird für Elementar-Schamanen verbessert werden.

 

Heiler:

  • Die Mana regenerierenden Fähigkeiten der Heiler wurden entfernt und durch andere Effekte ersetzt, da solche Zauber die Spielerfahrung nicht wirklich verbessern.
  • Da das Heilen die Aufgabe der Heiler ist, wird die Anzahl der defensiven Fähigkeiten von Tanks und DDs ein wenig verringert.
  • Das ein Schadenausteiler einen Heilzauber in seine Rotation einbaut fühlt sich für Heiler nicht wirklich gut an und sollte nicht mehr passieren.
  • Heiltränke und Gesundheitssteine werden in Zukunft die gleiche Abklingzeit besitzen.
  • Die Entwickler wollen das Heilen nicht unbedingt schwerer machen, sondern es interessanter gestalten.
  • Spieler sollten durch die mit WoD kommenden Änderungen nicht länger durch eine extreme Schadensspitze sterben.

 

Verschiedenes:

  • Das neue Design für Velen ist nicht das allgemeine Modell für die männlichen Draenei. Velen ist etwas Besonderes.
  • Die Entwickler möchten gerne dafür sorgen, dass sich das Spiel für die Spieler flüssiger anfühlt.
  • Da die Szenarien und der Herausforderungsmodus gut funktioniert haben, soll sich an diesen Inhalten recht wenig ändern.
  • Gildenlevel oder Belohnungen aus der Gilde werden nicht überarbeitet.

 

 

(via)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort