WoD: Weiteres Interview mit Ion Hazzikostas

WoD: Weiteres Interview mit Ion Hazzikostas
WoD: Weiteres Interview mit Ion Hazzikostas
User Rating: 4.9 (1 votes)

Auch wenn die von Blizzard veranstalteten Presse-Events zu Warlords of Draenor bereits einige Zeit zurückliegen, tauchen im Internet trotzdem immer mal wieder während dieser Veranstaltung geführte Interviews mit den Entwicklern auf. Dazu gehört unter anderem auch ein von unseren Kollegen beim Yogscast geführtes Gespräch mit Ion Hazzikosta über die Garnison und den Einstieg in die nächste Erweiterung.

 

Zusammenfassung:

 Allgemein:

  • Als Spieler wird man mit WoD nicht sofort auf Draenor starten, sondern erst einmal eine Invasion der eisernen Horde am dunklen Portal abwehren.
  • Auf Level 90 hochgesetzte Helden werden einen etwas anderen Start haben, da sie ähnlich wie Todesritter erst einmal ihre Fähigkeiten und Talente freischalten müssen.
  • Leider hatte man keine Zeit den Content aus TBC und WotLK an die aktuelle Zeitlinie aus Cata und MoP anzupassen.
  • Es wird in den Raids keine Bosse geben, die man nur im “Mythic-Mode” antreffen kann. Allerdings besitzen einige Bosse bestimmte Fähigkeiten oder Phasen, welche nur auf dieser Schwierigkeit auftauchen werden.
  • Ra-den in Patch 5.2 hat leider nicht wirklich gut funktioniert, da der Boss vorher nicht auf dem Testserver ausprobiert wurde und der Kampf dadurch ein wenig zu einfach war.

 

 

Die Garnison:

  • Spieler haben durch die Garnison immer noch Zugriff auf begrenzte Funktionen der verschiedenen Berufe im Spiel. Dies geht allerdings nur so weit, dass die Spieler mit diesen Berufen immer noch eine Daseinsberechtigung haben.
  • In den Ställen der Garnison werden aktuell die Reittiere angezeigt, die von den Spielern am meisten benutzt werden.
  • Die NPCs in der Garnison besitzen eine verbesserte KI, sodass ihr Tagesablauf wesentlich natürlicher und logischer erscheint. Beispielsweise wird ein Schmied den Tag in seiner Werkstatt verbringen, am Abend dann die Taverne besuchen und dann in der Nacht in den Baracken liegen und schlafen. Dabei passt sich der Tagesablauf den vorhandenen Gebäuden an, da nicht jeder Spieler die gleiche Aufstellung benutzen wird.
  • Die Entwickler haben von der Farm aus MoP gelernt und wollen bei der Garnison vermeiden, dass Spieler ihre Twinks nur für die Herstellung von Ressourcen verwenden.
  • Spieler werden vermutlich mindestens einmal am Tag ihre Garnison besuchen, aber dort aufgrund der fehlenden Bank und des Auktionshauses nicht dauerhaft anwesend sein.

 

(via)

3 Comments

  1. Inversion- > Invasion 😀

    • Danke =)

  2. Schade, ich hatte ja eig stark darauf gehofft, dass es in der Garnision zumindest eine Bank gibt (nagut wofür gibt es Jeeves und Argentumknappen?^^). In Anknüpfung daranbin ich dann stark für ein mobiles Auktionshaus für Ingis, optional einen Auktionator auf dem nächsten extrem teuren Mount 😀 (weiß man eig schon ob es überhaupt wieder ein solches Mount geben wird?)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort