HotS: Zusammenfassung des Livestreams und Showmatch

HotS: Zusammenfassung des Livestreams und Showmatch
HotS: Zusammenfassung des Livestreams und Showmatch
User Rating: 4.7 (2 votes)

Wie bereits im Verlauf des gestrigen Tages angekündigt wurde, haben die Entwickler von “Heroes of the Storm” am vergangenen Abend einen Livestream zu ihrem kommenden Moba veranstaltet. Während dieses Events haben Senior Art Director Samwise Didier, Senior Artist Phill Gonzales und Senior Manager Kevin Johnson eine Reihe von Fragen aus der Community beantwortet und zusätzlich dazu einige interessante Informationen zu dem Design der Figuren und Maps veröffentlicht. Neben einer Zusammenfassung der gegebenen Antworten findet ihr im folgenden Artikel auch einen Mitschnitt des Events inklusive des am Ende der Veranstaltung durchgeführten Showmatchs.

 

Zusammenfassung:

  • Dragon Shire: Diese Karte war der Versuch der Entwickler das Design von Warcraft mit klassischen Märchen und Geschichten zu verbinden. Aus diesem Grund beinhaltet diese Map neben einem Drachen und einem König auch eine Reihe von NPCs, die als Bauern, Ritter oder Prinzessinnen verkleidet sind.
  • Cursed Hollow: Diese Zone soll die Spieler an eine recht dunkle Fantasy Story erinnern, die irgendwann einmal sehr spannend und schön war, aber nun nur noch verkommen und irgendwie verflucht wirkt. Alles in dieser Map orientiert sich am geheimnisvollen “Rabenlord”, der bisher noch nicht im Spiel aufgetaucht ist und möglicherweise eine interessante Rolle einnehmen darf.
  • The Haunted Mines: Die Minen gleichen in vielerlei Hinsicht der Map “Cursed Hollow”, da sie ebenfalls unter der Kontrolle des Rabenlords stehen. Allerdings sind die NPCs auf dieser Karte verängstigt, bewaffnet und verstecken sich bei einem Angriff in ihren Häusern.
  • Die Söldner in Heroes of the Storm besitzen zwar alle ein ähnliches Design und sind sofort als NPCs zu erkennen, aber unterscheiden sich zwischen den jeweiligen Karten doch stark voneinander. Beispielsweise ist ein Ritter in “Cursed Hollow” ein schwarzer Ritter, während er in “Dragon Shire” eher an einen Paladin erinnert.
  • Viele Skins der Helden orientieren sich an den Designs der verschiedenen Karten und wurden von den Designern so entworfen, als hätten die Charaktere eine Weile in dieser Welt leben müssen. Beispielsweise hat “Cursed Hollow” einen Vampirjäger für die Dämonenjägerin und eine Vampir Gräfin für Sarah Kerrigan inspiriert.
  • Der Erschaffung eines Skins für HotS sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Solange die Idee gut ist und die Umsetzung toll aussieht, kann es ein Skin ist das fertige Spiel schaffen. Zusätzlich dazu haben die Designer auch noch erwähnt, dass sie Skins für bestimmte Feiertage planen und einige alternative Designs für die Helden mit speziellen neuen Soundeffekten ausgestatten werden.
  • Die Designer haben die vergangenen Wochen daran gearbeitet, die Farben der Helden etwas aufzuhellen und zu verbessern, sodass nicht alles ganz so grau und eintönig aussieht.
  • Das Problem mit dem Design eines Helden ist es, dass die Spieler jeweils bestimmte Vorstellung beim Design und bei den Fähigkeiten haben, die sie aus den anderen Titeln von Blizzard kennen. Aus diesem Grund sind die Charaktere in HotS immer Verbindungen aller Inkarnationen eines Helden aus seinen unterschiedlichen Auftritten in den Welten von Blizzard.

 

Mitschnitt:

(Der Ton ist ab Minute 20 normal)


Watch live video from Heroes of the Storm on TwitchTV

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort