Overload #2 – Motivation!?

Overload #2 – Motivation!?
Overload #2 – Motivation!?
User Rating: 4.8 (12 votes)

Die Feiertage sind überstanden. Die Besuche bei der Verwandtschaft sind erledigt und man hat wieder Zeit sich anderen Dingen zu widmen. Also schmeißen wir doch wieder Hearthstone an und schauen, was über die Feiertage so passiert ist. Doch Moment… Irgendwie hat sich ja kaum was getan. Über Weihnachten ist das Spiel scheinbar in eine Art Winterschlaf gefallen. Es gab kaum etwas, über das man berichten konnte und man selbst ist dem Spiel auf Grund der familiären Verpflichtungen auch überwiegend fern geblieben.

Die anfängliche Lust auf das Spiel, die ich nach den Feiertagen auf das Spiel hatte, ist schnell wieder verflogen. Doch warum?

Wie bereits erwähnt, tut sich momentan relativ wenig im Spiel. Das neue Laddersystem, das mich zu Beginn wieder mehr an Hearthstone gefesselt hat, hat seine Anziehungskraft auf mich auch so langsam wieder verloren. Ich dümpele nun seit einiger Zeit auf Rang 5 herum, aber kann mich nicht motivieren, meinen Rang weiter zu verbessern. Ich muss aber auch zugeben, dass ich dieses Ranking zum Teil durch Glück erreicht habe. Denn wirklich intensiv geladdert habe ich nur an zwei Tagen. Am Releasetag der Ladder habe ich mich mit einer Winstreak von Rang 25 an auf Rang 15 oder 14 hochgespielt. An den darauf folgenden Tagen habe ich nur sehr wenige gewertete Spiele absolviert und eher große Streamer und deren Weg zum Legenden-Rang verfolgt. Nach dem Mage-Nerf hat mich dann doch wieder die Lust gepackt und ich habe meinen alten Aggro-Lock herausgekramt um damit ein paar Spiele zu bestreiten. Und was dann passiert ist, hätte ich nie erwartet: Ich habe eine Winstreak von circa 15 Spielen am Stück hingelegt und mich innerhalb von zwei Stunden von Rang 11 auf Rang 5 katapultiert. Doch durch das Erreichen von Rang 5 ist das eingetreten, was mir die Lust am Laddern genommen hat: Es gibt keine Bonussterne für Winstreaks mehr. Das heißt im Endeffekt, dass das Laddern noch mehr zu einem reinen Grinden verkommt, als auf den niedrigeren Rängen. Ab hier heißt es nun nur noch mehr als 50% seiner Spiele zu gewinnen, um langsam, aber sicher im Rang zu steigen. Natürlich war das auch schon auf den unteren Rängen so, aber hier wurde man für konstantes Gewinnen noch mit den Bonussternen belohnt und konnte dadurch Zeit einsparen oder auch mal eine Serie von Niederlagen wieder schnell ausgleichen. Alles in allem hat mir diese Tatsache schnell die Lust genommen weiterhin zu Laddern.

Auch das Spielen in der Arena übt nicht mehr einen so großen Reiz auf mich aus, als noch vor ein paar Wochen. Warum kann ich nicht genau sagen, aber die Motivation bleibt auch hier ein wenig auf der Strecke. Trotzdem will ich definitiv mindestens einmal die 12 Wins erreichen, ganz einfach aus Ehrgeiz. Wenn ich das geschafft habe, bin ich mir nicht sicher, wie oft ich die Arena noch besuchen werde.

Ich weiß nicht, ob es euch ähnlich geht, aber wie oben erklärt motivieren mich die standardmäßig vom Spiel vorgegebenen Modi momentan nicht mehr großartig zum Spielen. Viel mehr Spaß bereiten mir zur Zeit Turniere oder andere Formate, die, wie Last Deck Standing, nicht im Bo1 Modus ausgetragen werden. Hierbei hat man nämlich den einfachen Vorteil, dass man nicht auf ein einziges Match angewiesen ist und somit einen schlechten Draw oder ein schlechtes Matchup ausgleichen kann. Auch das Ansehen solcher Formate ist für mich aktuell interessanter als mich mit der Ladder oder der Arena zu beschäftigen. Und ein Großteil der internationalen Hearthstone Community vertritt scheinbar ähnliche Ansichten. Denn anders ist es schwer zu erklären, dass sich die Spielerschaft den gewünschten Content einfach selbst erstellt.

Doch auch beim Generieren von eigenem Content steht einem Blizzard im Moment ein wenig im Weg, da ein Feature, das die Community sich seit dem Start der Beta sehnlichst wünscht, immer noch nicht ins Spiel implementiert wurde: der Observer-Modus. Auf Grund dieser Tatsache ist es einfach nicht möglich, vernünftige Coverages von Turnieren zu bieten und auch Formate wie Last Deck Standing, sowie sein amerikanisches Vorbild, King of the Hill, sind nur durch aufwändiges Schneiden zu realisieren. Zwar wurde von Blizzard immer wieder betont, dass der Observer-Modus kommen soll, aber ein genauer Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest. Im Fokus der Entwickler steht zu Zeit immer noch der Start der Open Beta und die endgültige Veröffentlichung von Hearthstone. Doch ist das nicht vielleicht ein Fehler?

Ich befürchte, dass der fehlende Observer-Modus das große Potenzial von Hearthstone ein wenig verschenkt. Auch Steve hat dieses Problem in seiner Kolumne Quo vadis Hearthstone? schon thematisiert. Abschließend möchte ich zu dieser Problematik sagen: Wenn Blizzard den Observer-Modus zeitnah implementiert wird Hearthstone mit Sicherheit durch die Decke gehen, da sich der Community somit große Möglichkeiten eröffnen eigenen Content einfacher und besser zu generieren. Wartet man aber zu lange, kann es sein, dass der momentan riesige Hype um das Spiel schon wieder nachgelassen hat und man einige riesige Chance verschenkt hat.

Zumindest mich würde ein Observer-Modus wieder deutlich mehr motivieren, da meine momentan favorisierten Arten Hearthstone zu spielen dadurch deutlich besser unterstützt werden würden.

Wie seht ihr die aktuelle Situation in Hearthstone? Seid ihr noch motiviert? Oder geht es euch ähnlich wie mir? Ich freue mich darauf, eure Sicht der Dinge in den Kommentaren zu lesen.

Tags:

4 Comments

  1. Also ich spiele das Spiel täglich, und es macht mir sehr viel Spaß. Natürlich würde ich mir auch div. Features wünschen, aber wir sind noch in der BETA! Das Spiel muss überhaupt erst einmal…
    a) in die Open Beta kommen
    b) Released werden
    c) nach Release möglichst Bugfrei sein
    Wenn die 3 Punkte erfüllt sind, dann kann die Community hoffen, dass möglichst schnell neue Features / Karten / Abenteuer etc. ins Spiel kommen. Ich verstehe das ganze Rumgejammere in einer Beta nicht. Es ist ein kleines Team, was Schritt für Schritt vorwärts gehen muss. Wir sind in der TESTPHASE, das Team muss sich nun erst einmal anschauen, ob das Ranking so gut ist wie es ist. Ich finde selber auch, dass es noch einen “Feinschliff” benötigt, wie z.B. die Bonus-Sterne in den oberen Rängen etc. ; warum nicht auch in den unteren Rängen für z.B. 4 Siege in Folge auch mal 2 Sterne als Bonus. Oder in den mittleren Rängen nur einen Stern verlieren, wenn man 2 Spiele hintereinander verliert. Da ist noch viel Platz für Feinjustierung.

    Ich mag pers. diese “Schwarzmalerei” nicht so sehr.

    • @Lutz

      Deinen Ausführungen kann ich nichts hinzufügen! 🙂

  2. ich ladder seit 1-2 wochen nur noch um neue decks zu testen und das wars. sonst spiel ich nur noch turniere etc.
    dieses best of 1 ding macht gar keinen spaß

    man könnte auch z.b. einen bo3/5/7 einführen bei dem man vorher 2/3/4 decks “locked” und mit denen dann das match bestreitet , ich hoffe sie arbeiten an solchen sachen. (observer modus > all ist ja klar)

  3. Schaue nur noch streams auf twitch, allerdings nur ranked. Arena finde ich mittlerweile sehr langweilig. Verstehe da auch zB Trump nicht der ja ausschliesslich Arena spielt, er selbst behauptet Arena sei immer abwechlung und immer anders aber ich hätte seine Ambitionen dann doch etwas höher eingeschätzt als tägl 8h lang randoms vom board zu fegen.

    Selbst spiele ich derzeit garnicht mehr. Tägl. Qest is mir zu eintönig, und mittlerweile trifft man auch auf rang 20 schon in jedem 3ten spiel auf leute mit qualitativ deutlich besseren decks – was mitunter seht frustrierend ist, da man das mit den Basiskarten kaum countern kann.

    Übrigens sind die Zeichen im eingabefeld im CAPTCHA bei mir schwarz auf schwarzem hintergrund 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort