Hearthstone: Kartenänderungen im neuen Patch

Hearthstone: Kartenänderungen im neuen Patch
Hearthstone: Kartenänderungen im neuen Patch
User Rating: 4.4 (14 votes)

Im offiziellen amerikanischen Hearthstone-Forum wurde in einem Bluepost bekannt gegeben, welche Karten mit dem kommenden Patch abgeändert werden und wie diese Änderungen aussehen werden. Begründungen für die jeweiligen Nerfs werden ebenfalls geliefert. Folgende Karten werden mit dem Patch geändert:

Diese beiden Karten sollen geändert werden, da sie den Entwicklern im Vergleich zu ihren Kosten momentan zu stark erscheinen. Auf Grund ihrer Stärke werden sie in ihrem Manakosten bereich überdurchschnittlich oft gespielt. Die Entwickler wollen solche Phänomene verhindern, da für sie eine hohe Varietät der Karten im Vordergrund steht.

  • Flammenwichtel: Der Schaden, den der Kampfschrei verursacht, wird von 2 auf 3 angehoben.

Diese Änderung soll dazu dienen, den Boardvorteil, den der Hexenmeister sich im Early Game leicht erspielen kann, durch den erhöhten Schaden zu relativieren. Auch andere Hexenmeisterkarten, die ein druckvolles Early Game ermöglichen, stehen derzeit unter genauer Beobachtung der Entwickler.

  • Gedankenkontrolle: Wie bereits auf der Blizzcon angekündigt, werden die Manakosten von 8 auf 10 erhöht.

Diese Änderung soll dazu dienen, den gegnerischen Spielern die Möglichkeit zu geben ihre großen Diener auszuspielen, ohne dass diese sofort übernommen werden,

Die Entwickler waren der Ansicht, dass Jäger auf bestimmten Rängen in der Ladder zu stark gegen Magier, Schurken und Druiden waren. Diese Änderung soll diesen Klassen die Möglichkeit geben, besser auf die Karte zu reagieren.

  • Lasst die Hunde los!: Diese Karte wird komplett überarbeitet. In Zukunft soll der Kartentext folgendermaßen lauten: “(4) Beschwöre einen 1/1 Hund mit Ansturm für jeden gegnerischen Diener auf dem Spielfeld.”

Den Entwicklern war, wie sie vor einiger Zeit andeuteten, ein Deck, das in einem Zug gewinnt ein Dorn im Auge, da dies den Gegnern den Spaß nimmt und nicht im Sinne der Spielphilosophie von Hearthstone ist.

Weiterhin soll die maximale Menge an Gold, die man durch Siege im “Spielen” Modus pro Tag verdienen kann, auf 100 begrenzt werden. Diese Beschränkung betrifft den Erwerb von Gold durch die Arena und Quests allerdings nicht.

Was sind eure Meinungen zu den obigen Änderungen? Sind sie gerechtfertigt oder teilweise unnötig bzw. zu gravierend?

Quelle: Blizzard

21 Comments

  1. Die Mindcontroll Änderung ist auf jedenfall wichtig…tut vielleicht auf Turnieren nicht so weh, weil viel mit kleinen Minions gespielt wird, aber die Karte ist gegen die klassisch “starken” Monster einfach viel zu stark…zumal sich daraus bei mir eine Krankheit entwickelt hat, dass einfach ejder verdammte Priester passgenau mit acht Mana irgendetwas starkes von mir stealen konnte…ziemlich nervig und frustrierend.
    “Lasst die Hunde los” zu überarbeiten ist ebenfalls dringend notwendig…es kann doch nicht sein, dass ich einen Jäger gefühlt hundert Jahre dominiere und er mir dann plötzlich vier Monster vorsetzt, denen Ansturm und +1 gibt und das alles für ein Mana.

    Die Änderung am Bussard finde ich dann wiederum aber schon wieder etwas “too much”…mit nur einem Leben kann diese Karte damit kaum noch ihre ganze Stärke ausspielen, womit die ganze Huntermechanik ins Stocken gerät. Weitere Änderungen würde ich mir eher am Priester wünschen, zB an der Heldenfähigkeit. Entweder heilt sie nurnoch zwei Leben am Priester selbst (analog zur Hunterfähigkeit) oder aber weiterhin alle Ziele, aber dann nurnoch ein Leben (analog zur Magefähigkeit).

    • Gründsätzlich stimme ich mit dir überein, vor allem die Änderung am Bussard finde ich viel zu krass. So wird das Leben gleich mal halbiert und gegen einen Magier braucht man es nicht mehr auszuspielen. So eine Änderung am Priester würde ich jedoch nicht gut finden. So stark ist der +2 Heal für einen Priester nicht im Vergleich zur Magier Fähigkeit, die viel mehr taktische Möglichkeiten zulässt. Z.B das enragen eines Amaniberserkers oder Gurubashiberserkers. Ich finde sie schon so in Ordnung wie sie ist.

    • ” Entweder heilt sie nur noch zwei Leben am Priester selbst (analog zur Hunterfähigkeit)” dann würde sie aber im Vergleich zum Krieger zu schwach sein, da dieser sich auch für 2 Heilen(Rüstung geben) kann und dass auch noch über 30 hinaus. evtl. die Mischung 1 auf die Minions 2 auf den Helden aber die Schattenform sollte bei 2 bzw. 3 dmg bleiben.

    • den bussard kann der magier dann schon mit 1 feuerball weghauen, finde das auch nicht ganz “fair”.
      anstatt den bussard auf 2/1 zu setzen wär ein 1/2 vielleicht besser gewesen. weil OP ist er momentan schon, für seine 2 mana.

      die heldenfähigkeit vom priester ist denke ich schon auf einem level mit denen der anderen helden. die einzige heldenfähigkeit, die ich schwach finde, ist die des hunters. der hunter kann damit halt 0 machen, 0 kombinieren. im grunde ist es nur ein lückenfüller, für wenn man grad zu viel mana hat und nicht weiß wohin damit. beim krieger ist es ähnlich, aber nicht so extrem. da müsste denke ich unbedingt noch was gemacht werden; beim jäger.
      zb: “aimed shot”, verursacht zum beginn der nächsten runde 2 schaden an einem beliebigen ziel (mit 1 runde abklingzeit?).
      aber beim jäger gibt es eigtl auch zahlreiche möglichkeiten. bisse, die DOTs machen, angriffskraft verringern. einem wildtier ansturm oder +1 angriff verpassen. oder oder oder…
      wieso 2 schaden auf den gegnerischen helden?! sau langweilig..

  2. Ich bin der Meinung das der Mindcontrol Nerf nicht notwendig ist. Vielmehr sollte man die kosten von Schattenwort Tod und Schmerz erhöhen. Ich finde außerdem, dass auch der Pyro eine Art Sonderregelung bekommen sollte und nur einmal in einem Deck vorhanden sein dürfte.

  3. Bis auf die Änderung des Bussards finde ich alles sehr gut. Dem Bussard hätte ich aufgrund der Änderung von UtH sogar etwas mehr Leben verpasst. Denn der Hunter scheint momentan im Meta keine große Rolle zu spielen, mit diesen Änderungen wird er es noch schwieriger haben.

  4. Die Änderungen an der Klerikerin und dem Kommandanten scheinen nicht so gewaltig auf den ersten Blick. Auf den zweiten jedoch macht sie das ja zB anfällig für kleinere AOE Spells wie Holy Nova oder Blizzard, bzw allgemein den kleineren DMG Karten was sich schon sehr auf ihre Spielbarkeit auswirkt.

    Die 3 Schaden des Wichtels sind interessant, jedoch bleibt abzuwarten, ob einen die 2 Schaden mehr die man sich maximal dadurch holt wirklich helfen einen Aggrolock zu bremsen.

    Die Bussardänderung macht meiner Meinung nach eine sowieso schon nicht so starke Karte fast nutzlos.

    Der Mindcontrol Nerf ist denke ich gerechtfertigt auch wenn abzuwarten bleibt ob es sich groß auswirkt. Man hat nun zwar 2 Züge mehr in denen man nicht in Angst davor leben muss, bei Spielen die sich länger ziehen wird sich allerdings nichts an ihrer Stärke ändern.

  5. Die Änderung am Bussard finde ich zimlich dumm im vergleich zu einem defias ringleader war er vorher schon schwach jz ist er nichtmehr zu gebrauchen ping und weg.
    Die flammewichteländerung bringt in meinen augen garnichts ob er jetzt 2 oder 3 schaden macht ist zimlich egal im early zusammen mit einem blutwichtel kaum totzubekommen ohne dafür karten zu spielen die mehr wert sind argentumskomandant und klerikerin änderungen finde ich gut tun immernoch was sie sollen sind aber an die manakosten angepasst.

  6. Ich hoffe, dass mit solch krassen Änderungen ein Karten-Reset einhergeht (zumindest bei Release), da einige Decks und die dafür extra gecrafteten Karten nun vollkommen wertlos sind, was effektiv bedeuten würde, dass die Spieler Blizzard für nichts und wieder nichts Geld in den Rachen geschoben hätten. Sollte dies nicht der Fall sein, werde ich das Spiel dann damit an den Nagel hängen.

    • 1. Die Entwickler haben bereits angekündigt, dass es vor Release keinen Wipe mehr geben wird.
      2. Nur weil die Karten geändert werden, heißt es nicht, dass sie wertlos werden bzw. dass die anderen Karten aus den Decks in denen diese sind wertlos werden. Es werden sich neue Decks entwickeln und da die Kartenanzahl bisher noch recht begrenzt ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Karten, die du bereits hast, in neuen Decks Verwendung finden werden.
      Als Beispiel seien hier mal die Giants genannt: Vorher hat man sie im Constructed nie bzw. sehr, sehr selten gesehen und heute gibt es zwei Decks, die stark auf sie bauen.
      Wenn du nach den Nerfs nicht viel investieren willst, musst du dir eben ein neues Deck mit den vorhandenen Karten ausdenken.
      Und das einzige was nach dem Nerf in seiner aktuellen Form wirklich unspielbar wird ist das aktuelle Hounds-Hunter Deck.

      Just my 2 cents.

    • Sorry, wenn das hart klingt, aber bitte Spiel keine TCGs, wenn du so denkst.
      Es gibt dutzende, vielleicht hunderte karten in TCGs, die nachträglich sogar verboten wurden, weil Spieler Möglichkeiten gefunden haben, sie in Kombination overpowered zu machen.
      Außerdem sind das gerademal fünf Karten, dass rechtfertigt nun echt keinen Wipe^^

    • du kannst die karten, an denen änderungen vorgenommen werden, für gewisse zeit für die craftkosten entcraften. steht in der original-news.

  7. Exakt. Das wird unspielbar. Und ich sehe es nicht ein, mehr Geld auszugeben und mich effektiv dafür bestrafen zu lassen, dass ich ein gutes Deck gefunden habe. Das geht etwas an einem sinnvollen Motivationssystem vorbei, meinst du nicht auch, wenn sich jemand, der nicht viel ausgeben muss immer überlegen muss, bloß kein Deck zu bauen, das zu gut ist, da er ja sonst bald wieder Geld ausgeben muss. Das ist doch absurd.

    • *nicht viel ausgeben möchte

      • Jetzt mal im Ernst. Das Unleash the Hounds Deck ist ja wohl nicht teuer. Die Liste die ich gespielt habe spielt 6 seltene Karten (2 Adlerhornbogen, 2 Leuchtfeuer, 2 Explosivschuss). Der Rest sind Basiskarten oder Commons. Die Seltenen Karten kosten zusammen 600 Staub. Den bekommt man doch recht schnell beisammen.
        Das einzige Epic, dass man in dem Deck eventuell spielt ist ne Schlangenfalle, aber die sieht man dann doch eher selten.
        Also sag mir bitte nicht, dass dieses Deck so verdammt teuer war. Es war definitiv das mit Abstand billigste turnierfähige Deck.

        Und wie Balnazza schon gesagt hat: So ist es nunmal in Karten spielen. Der Wert, bzw. die Spielbarkeit von Karten hängt immer vom aktuellen Meta ab. Es kann auch sein, dass du dir ein tolles Deck selbst erstellst oder auch nachbaust und dafür Staub oder auch Echtgeld investiert, aber ein bis zwei Wochen später ist das Deck schlecht geworden, weil das Meta sich geändert hat.
        Und was willst du dann machen? Dich beschweren das Blizzard die anderen Decks/Karten nerfen soll, die dich auskontern?
        So ist nunmal das Prinzip eines Sammelkartenspiels. Entweder man kommt damit klar oder nicht.

      • hast du dir mal die liste an verbotenen karten in yu-gi-oh angesehen? siche rhab ich mich geärgert als es hieß, “Raigeki” – eine karte die das gesamte gegnerische bord von lästigen monstern befreit – würde verboten werden, aber da wollt ich trotzdem nicht zu konami gehen um mir meine 20 euros, die ich in booster investiert hatte zurückgeben zu lassen. wenn man von den entwicklern nicht beabsichtigte, in deren augen spielspass zerstörende elemente ausnutzt, darf man sich nicht beschweren wenn papi einem das spielzeug wieder wegnehmen will. du hattest ne schöne zeit mit dem deck, die unleash the hounds karte ist in verbindung mit dem bussard immernoch ne geniale karte und du wirst andere mechaniken finden, die man erfolgreich nutzen kann. das ist wirklich kein beinbruch

  8. Änderungen gehören immer dazu und wer sich gerade über diese in einer Closed Beta aufregt, der hat den Sinn einer Beta nicht verstanden. Man muss sich von Anfang an klar sein, dass sich das Spiel in einer Beta befindet und Änderungen Gang und Gebe sind. Geld ausgeben ist nun mal freiwillig und den neuesten Meta-Trend muss man auch nicht immer mitgehen.

  9. Das einzige was mich stört ist die Sache mit dem Gold. Nicht, weil es mich selber betrifft (ich mach vielleicht 10 Games am Tag wenns hochkommt), sondern weil mich solche künstlichen Einschränkungen grundsätzlich stören. Das fand ich schon bei dem Daily-Dreck in WoW scheisse. Wenn jemand 16h am tag HS spielen will soll er das doch tun können ohne Nachteile zu erfahren.

  10. viele wichtige änderungen, die klerikerin tut mir ein wenig leid, war eine meiner lieblingskarten ne zeit lang, aber der rest ist durchaus legitim. ich meine es ist schon ein mieses gefühl mit 27 hp gegen nen 6hp hunter zu verlieren der auf einen schlag 5 beasts rausholt und einen otk’d.mindcontrol ist auch mächtig und man weiss gegen einen priester eigentlich genau, dass man niemals seinen ragnaros ausspielen kann, solange man nicht schon 2 mc’s gebaitet hat. und der argent commander wird von jedem gefühlt 3 mal gespielt, ich selber habe keinen einzigen davon und die tatsache dass er bald mit 2hp von soziemlich allem gekillt werden kann freut mich schon ein wenig, obwohl dass wichtigste an ihm ja eh immer war, dass er 2 für 1 tradet, was er auch mit 2 hp noch gut schaffen kann

  11. Fehlen ist sehr nötigen Mage nerfs.
    Mc nerf scheint mehr auf arena zu gehen, da MC comon ist taucht die doch sehr oft auf. Für construkted finde ich es nicht gut, da die Karte damit komplett sinnlos wird im momentanen Meta.
    Die anderen Änderungen bis auf die vom Hunter werden denke ich kaum Einfluss haben.

  12. ich weiß nicht ganz was ich von der mindcontrol-änderung halten soll.
    einerseits ist mindcontrol momentan schon stark, aber die situation bei 10 mana ist ja meistens – wenn man überhaupt noch lebt – die, dass man von dem lebt, was man gerade zieht. ob mindcontrol dann was bringt, ist absolute glückssache. zieht der gegner einen low-mob ist es wasted. zieht der gegner einen pyro ist man tot. usw. deshalb wird die karte wahrscheinlich aus den meisten decks verschwinden.

    was ich als änderung sinnvoller gefunden hätte, zb:
    man kann den diener nur für ~3 runden übernehmen, danach stirbt er (oder kehrt zum gegner zurück).
    oder, wenn er übernommen wurde, halbiert sich jede runde seine HP; bis 1.
    oder, wenn er angreift, greift er ein zufälliges gegnerisches ziel an.
    oder, oder, oder.. aber die anhebung der manakosten finde ich irgendwie ziemlich lame.

    (ps: an den farben müsst ihr hier noch schrauben. meinen captcha schreibe ich mit schwarz auf sehr dunklem grau. und der “blinkende schreib-cursor” war grad irgendwie die ganze zeit weg, ist jetzt aber wieder da.)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

JustNetwork | Just! Stevinho
Registrieren
Username Passwort